Nordenham

Wo in der Wesermarsch 5G verfügbar ist

Bis Ende des Jahres 2022 soll in Deutschland flächendeckend das schnelle Mobilfunknetz 5G verfügbar sein. So die ursprüngliche Planung. In der Wesermarsch sind die Netzbetreiber unterschiedlich weit mit ihrem Ausbau. Ein Überblick.

Ein Sendemast für Mobilfunk vor blauem Himmel.

Der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes kommt auch in der Wesermarsch voran.

Foto: dpa

Glänzend in der Sonne zeichnet sich der Funkmast im Altendeicher Weg vor dem blauen Himmel ab. Seit Anfang Oktober ist die Mobilfunkstation auf 5G umgerüstet - und damit der erste 5G-Standort des Netzbetreibers Telefonica (O2) in der Wesermarsch. Aber nicht nur hier soll es das Netz der fünften Mobilfunkgeneration geben, weitere Umrüstungen und auch neue 5G-Standorte sind in Planung. Zum Beispiel an der Kreuzung B212/Burhaver Straße und auch am Kernkraftwerk Unterweser wird Telefónica neue Mobilfunkstationen aufstellen. Im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Das 5G-Netz befindet sich noch im Aufbau, bis Ende 2022 will Telefónica 60 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen. Der Ausbau ist kostspielig für die Mobilfunkunternehmen. O2 investiert den bundesweiten 5G-Netzausbau nach eigenen Angaben jährlich rund eine Milliarde Euro.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Alle Nordenhamer Grundschulen mit WLAN ausgestattet
nach Oben