Stadland

Viel Spaß und wenig Ärger beim Rodenkircher Markt

Rund 120.000 Besucherinnen und Besucher amüsierten sich nach offizieller Schätzung vom 24. bis 27. September in Rodenkirchen beim Roonkarker Mart. Die Polizei hatte nicht viel zu tun und führt das auch darauf zurück, dass nachts früher Schluss war.

Nicht viel zu tun bekam die Polizei beim Roonkarker Mart. Sie verdankt das ihrer Ansicht nach auch den früheren Schließungszeiten.

Nicht viel zu tun bekam die Polizei beim Roonkarker Mart. Sie verdankt das ihrer Ansicht nach auch den früheren Schließungszeiten.

Foto: Heilscher

So zog die Polizei jetzt ein positives Fazit der „Fünften Jahreszeit“. Die Beamtinnen und Beamten sorgten rund um das Marktgeschehen für Sicherheit und Ordnung. Im Einsatz waren Kräfte des Polizeikommissariats Nordenham, der Polizeiinspektion Delmenhorst und der Bundespolizei. Das Einsatzkonzept sei, so betont die Polizei, dem wachsenden Sicherheitsbedürfnis der Besucherinnen und Besucher von Großveranstaltungen angepasst worden. Sie lobt die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stadland, der Freiwilligen Feuerwehr, der Johanniter Unfallhilfe, den Schaustellern und den Sicherheitsdiensten.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Stadland

So gemütlich starten die Rodenkircher in die Adventszeit
zur Merkliste

Stadland

Energiesparkonzept der Gemeinde fällt weitgehend durch
nach Oben