Brake

Tempo und Wortwitz vor Kulisse in Salbeigrün

Erich Schwarz verschweigt seiner Frau, dass er seinen Job verloren hat. Findig erschließt er neue Einnahmequellen. Die Niederdeutsche Bühne Brake (NDB) zeigt in ihrem neuen Stück, welche das sind. Und wie verquickt die Lage schließlich wird.

Auch eine Leiche in einem Sarg sorgt für viel Trubel in dem Stück (von links): die Akteure Renke Brüning, Yara Bärwinkel, Jens A. Rose und Rainer Büsing.

Auch eine Leiche in einem Sarg sorgt für viel Trubel in dem Stück (von links): die Akteure Renke Brüning, Yara Bärwinkel, Jens A. Rose und Rainer Büsing.

Foto: Gabriele Gohritz

„Cash: Geld in’n Büdel - miteens Getüdel“ heißt das neue Theaterstück der Niederdeutschen Bühne Brake, das am 28. Oktober seine Premiere feiert. Manuela Schöler setzt die bekannte Farce von Michael Cooney in Szene. Sie hat das Stück gesehen - in Nordenham und Düsseldorf: „Ich habe beim ersten Mal so viel gelacht, dass ich es ein zweites Mal sehen musste, um alles mitzukriegen.“ Für sie stand fest: Das temporeiche Stück ist ideal für eine Bühne mit kleinen Wegen wie im Forum des Berufsbildungszentrums in Brake.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Brake

Braker Bühne präsentiert rasanten Rummel um die Kohle
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
zur Merkliste

Panorama

Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
nach Oben