Nordenham

Nach langem gemeinsamen Leben ein einsamer Tod ohne Abschied

Egon Klußmann schüttelt immer wieder den Kopf. Er möchte nicht, dass das, was ihm passiert ist, auch anderen Menschen geschieht. Deshalb erzählt er seine Geschichte. Eine Geschichte vom Tod eines geliebten Menschen, vom Tod seiner Frau.

Egon Klußmann aus der Jahnstraße in Nordenham hält ein Bild aus besseren Tagen in den Händen. Es zeigt ihn mit seiner Frau Ewa. 58 Jahre waren die beiden verheiratet. Als Ewa Klußmann jetzt starb, durfte ihr Mann ihr nicht beistehen.

Egon Klußmann aus der Jahnstraße in Nordenham hält ein Bild aus besseren Tagen in den Händen. Es zeigt ihn mit seiner Frau Ewa. 58 Jahre waren die beiden verheiratet. Als Ewa Klußmann jetzt starb, durfte ihr Mann ihr nicht beistehen.

Foto: Heilscher

Egon Klußmann hat in diesem Monat seine Frau Ewa verloren. Sie starb nach langer Krankheit in einem Seniorenheim in Rodenkirchen. Ewa Klußmann wurde 77 Jahre alt. Egon Klußmann durfte in ihren letzten Stunden nicht an ihrer Seite sitzen, konnte nicht Abschied nehmen. „Das ist so traurig“, sagt er. „Das tut so weh.“
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben