Nordenham

Mehr ukrainische Flüchtlinge in der Wesermarsch erwartet

Rund tausend ukrainische Flüchtlinge leben inzwischen in der Wesermarsch. Es werden weitere kommen. Das geht aus einer Antwort von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius an den Landtagsabgeordneten Björn Thümler hervor.

Etliche ukrainische Kinder besuchen inzwischen auch die Schulen der Wesermarsch.

Etliche ukrainische Kinder besuchen inzwischen auch die Schulen der Wesermarsch.

Foto: picture alliance/dpa

Im Juli hatte sich Thümler an Pistorius gewandt. In dem Brief hatte der Christdemokat die Ergebnisse des jüngsten „Netzwerktreffens Flucht“ in der Wesermarsch zusammengefasst und „alarmierend“ genannt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Netzwerktreffens hatten beklagt, dass die Landesaufnahmebehörde (LAB) ihre Aufgaben wie etwa die Registrierung und das Erfassen der Familienverbände in die Städte und Gemeinden verlagere.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

In Nordenham kann man das ganze Jahr Schlittschuh laufen
nach Oben