Brake

Mehr Leistung aus weniger Windkraftanlagen als bisher

Die Bremer Firma wpd Windpark plant im Bereich Hammelwarder Moor ein Repowering von Windkraftanlagen. Dazu soll der bestehende Bebauungsplan aufgehoben werden. Fragen dazu können Bürgerinnen und Bürger im Januar loswerden.

Ein Repowering, das mit weniger Windkraftanlagen als bisher auskommt, die dafür aber größer sind, ist in Windpark Hammelwarder Moor geplant.

Ein Repowering, das mit weniger Windkraftanlagen als bisher auskommt, die dafür aber größer sind, ist in Windpark Hammelwarder Moor geplant.

Foto: Gabriele Gohritz

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Brake hat die frühzeitige Bürgerbeteiligung für die Aufhebung des Bebauungsplanes beschlossen. Das Ziel der Planung ist es, die einem Repowering des Windparks Hammelwarder Moor-Süd mit bis zu drei Windenergieanlagen entgegenstehenden Festsetzungen und örtlichen Bauvorschriften aufzuheben. Konkret ist geplant, die vorhandenen fünf Windenergieanlagen mit einer jeweiligen Höhe von rund 100 Metern durch drei leistungsstärkere Windräder mit einer Höhe von jeweils etwa 183 Metern zu ersetzen.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Brake

Bleibende Erinnerungen an Opfer der Zwangsarbeit in Brake
nach Oben