Nordenham

Schwimmbäder in Nordenham erhöhen Preise

Im neuen Jahr muss mehr zahlen, wer im Störtebekerbad oder Nordbad baden will. Aber die Badegäste bekommen auch einen Gegenwert. Sie dürfen sich eine halbe Stunde länger im Schwimmbad aufhalten.

Die Preise in den beiden Nordenhamer Bädern steigen zwar, doch dafür wird die Badezeit um 30 Minuten verlängert.

Die Preise in den beiden Nordenhamer Bädern steigen zwar, doch dafür wird die Badezeit um 30 Minuten verlängert.

Foto: Plugge

Der Nordenhamer Stadtrat ist am Donnerstagabend dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, die Preise um rund 20 Prozent anzuheben. Aber nicht ohne Gegenleistung. Die besteht darin, dass die Badzeit um eine halbe Stunde verlängert wird.

Die Stadt erhöht die Badepreise, damit das Defizit, das durch den Betrieb der Bäder entsteht, nicht immer größer wird. Zuletzt waren die Preise 2016 angehoben worden.

- Für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren kostet im Störtebekerbad der Eintritt für 2 Stunden ab Januar 2 Euro, die Zehnerkarte 16 Euro. Für 3 Stunden werden 2,90 Euro fällig (Zehnerkarte 23,20 Euro). Für die Tageskarte sind 3,80 Euro zu bezahlen (Zehner-Tageskarte 30,40 Euro). Bei Zeitkarten berechnet die Stadt bei Überschreitung der Badezeit je angefangene halbe Stunde 90 Cent. Der Preis fürs Frühschwimmen beträgt 1,70 (Zehnerkarte 13,60 Euro). Im Hallenbad Nord kostet für die Altersgruppe der Eintritt 1,70 Euro (Zehnerkarte 13.60).

- Erwachsene sind im Störtebekerbad für 2 Stunden 4 Euro schuldig (Zehnerkarte 32 Euro), für 3 Stunden 5,80 Euro (Zehnerkarte 46,40 Euro) und für eine Tageskarte 7,60 Euro (Zehnerkarte 60,80 Euro). Der Eintrittspreis fürs Frühschwimmen beträgt 3,40 Euro (Zehnerkarte 27,20 Euro). Im Hallenbad Nord liegt der Preis für eine Einzelkarte bei 3,40 Euro (Zehnerkarte 27,20 Euro).

- Das Familienticket für das Störtebekerbad können bis zu fünf Personen nutzen, davon mindestens ein erwachsener Mensch. Die Karte kostet 9 Euro für 2 Stunden, 12,80 Euro für 3 Stunden und 16,90 Euro als Tagesticket. Angefangene halbe Stunden Verlängerungszeit sind 3,90 Euro teuer.

- Jeweils nur den halben Preis bezahlen müssen beispielsweise Schülerinnen und Schüler, Schwerbeschädigte, Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld I oder Sozialleistungen sowie Menschen, die Ehrenamts- oder Jugendleiterkarte oder den Nordenham-Pass besitzen. (hei/er)

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Arbeitslosenquote in der Wesermarsch gestiegen
nach Oben