Nordenham

Frau bei Wohnungsbrand in Delmenhorst leicht verletzt

.

Über den Notruf der Feuerwehr ist am Mittwoch, 10. August, gegen 6.50 Uhr der Brand eines Mehrfamilienhauses im Wollepark in Delmenhorst gemeldet worden.

Die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass eine Wohnung im Erdgeschoss des Hauses in Vollbrand stand.

Das Mehrfamilienhaus wurde durch die eingesetzten Kräfte vor Ort evakuiert. Der Bereich um den Brandort wurde für die Dauer der Löschmaßnahmen abgesperrt.

Eine Bewohnerin des Hauses wurde wegen des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung vorsorglich untersucht, konnte jedoch nach einer Erstversorgung entlassen werden. Darüber hinaus wurde laut Polizei niemand verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Brand durch einen Mieter selbst gelegt wurde. Der 55-jährige Beschuldigte wurde außerhalb seiner Wohnung, im unmittelbaren Nahbereich des Brandortes, angetroffen. Er konnte vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren bezüglich einer schweren Brandstiftung eingeleitet.

Die Berufsfeuerwehr Delmenhorst und der Löschzug der Stadt rückten mit insgesamt 31 Einsatzkräften aus. Weiterhin sind vor Ort vorsorglich ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug eingesetzt gewesen.

Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Wohnungen verhindert werden. Das Haus ist, bis auf die brandbetroffene Wohnung, weiter bewohnbar. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf circa 150.000 Euro geschätzt. (pm/skw)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

15-jährige Radfahrerin bei Unfall in Nordenham verletzt
zur Merkliste

Nordenham

Neues Gerät für 1 Million Euro für die Nordenhamer Feuerwehr
nach Oben