Butjadingen

Butjadingen: Gezeiten-Wochen locken viele Gäste

Ob Orgelkonzert oder Märchenpark, ob Neptun-Singen oder Butjenter Eeten: Martina Geberzahn vom Gezeiten-Arbeitskreis ist mit dem Verlauf der diesjährigen Kunst- und Kulturwochen zufrieden. An einen Programmpunkt denkt sie dabei besonders gern zurück

Ute Extra (rechts) gehörte zu den Künstlerinnen und Künstlern, die in Ruhwarden im Sommer Garagentore verschönerten. Ihr Werk trägt den Titel „Visionen“. Links im Bild: Hausbesitzerin Barbara Röse.

Ute Extra (rechts) gehörte zu den Künstlerinnen und Künstlern, die in Ruhwarden im Sommer Garagentore verschönerten. Ihr Werk trägt den Titel „Visionen“. Links im Bild: Hausbesitzerin Barbara Röse.

Foto: Kühnemuth

Dass die Gezeiten-Wochen ein Erfolg werden, sei anfangs keineswegs sicher gewesen, sagt die Vorsitzende des Arbeitskreises, der - zusammen mit Netzwerk-Partnern - alles organisiert hat. „Als wir mit den Planungen begannen, war noch offen, wie sich die Pandemie entwickeln wird, ob überhaupt alles stattfinden kann“, erinnert sich Martina Geberzahn.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben