Nordenham

Bühne frei: Wie eine Musikrevue der Niederdeutschen Bühne entsteht

2019 begeisterte die Niederdeutsche Bühne Nordenham mit der 50er-Jahre-Musikrevue „Wi sünd woller wer“. Noch in diesem Jahr wird das Ensemble eine neue Musikrevue auf die Bühne bringen. Behandelt wird wieder ein spannendes Jahrzehnt. Bis zur Premiere am 14. Oktober werden wir „De Plattdüütschen“ bei ihren Vorbereitungen begleiten und Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, vorstellen, wie so ein Stück eigentlich entsteht. Bis es tatsächlich heißt „Vorhang auf!“ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen, sind bei den Proben dabei und schauen den Masken- und Bühnenbildnern über die Schulter.

Das erste Treffen für die geplante Musikrevue „Ein Festival der Liebe“ fand nun mit allen Akteuren im Kasino in FAH statt. Regisseur und Autor ist Philip Lüsebrink (stehend).

Das erste Treffen für die geplante Musikrevue „Ein Festival der Liebe“ fand nun mit allen Akteuren im Kasino in FAH statt. Regisseur und Autor ist Philip Lüsebrink (stehend).

Foto: Sarah Schubert


kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

In Nordenham trifft die Harfe auf die Bluesharp
nach Oben