Sport

So lief das Schleuderball-Spektakel in Diekmannshausen

Darauf mussten die Schleuderball-Fans der Wesermarsch drei Jahre warten. Jetzt konnte der 90. Plakettenspieltag auf dem Sportplatz in Diekmannshausen durchgeführt werden. 19 Partien wurden in den verschiedenen Klassen angepfiffen.

KBV Reitland im Finale des Schleuderballturniers.

Der KBV Reitland verlor das Finale gegen den TuS Grabstede mit 0:6.

Foto: Wolfgang Böning

Es herrschte nicht die ganz große Hitze, dazu einige Wolken, so dass die Aktiven ordentliche Bedingungen vorfanden. Der trockene Platz war von der Dürre und einige Unebenheiten gezeichnet. Der schwache Rückenwind spielte keine große Rolle.

Bei den Männern in der höchsten Spielklasse (Landesliga) waren sieben Teams dabei, die in einer K.o.-Runde die Finalgegner ermittelten. Gleich ein Duell auf Augenhöhe, bei einer Spielzeit von zweimal 20 Minuten, gab es zwischen Titelverteidiger Mentzhauser TV und dem KBV Reitland. Gegen Ende der ersten Halbzeit zog sich der Mentzhauser Stefan Runge eine schwerwiegende Verletzung zu - er erlitt einen Achillessehnenriss.

Auch Manuel Runge verletzt sich

Den 0:2-Pausenrückstand glichen die Reitlander aus. In der zweimal zehnminütigen Verlängerung wurde die Entscheidung ermittelt. Der MTV erzielte das 3:2, ehe die Stadlander zum 3:3 trafen. Im zweiten Abschnitt kugelte sich Mentzhausens Hauptfänger Manuel Runge die Schulter aus und musste ausgewechselt werden.

Es folgte ein Elfmeterschießen. Von jeder Mannschaft wurden fünf Spieler benannt. Sie standen elf Meter im Torraum und versuchten, den 1,5 Kilogramm schweren Ball aus dem Tor zu schocken. Die acht Spieler des Gegners befanden sich auf der Torraumlinie und weiter verteilt im Feld. Sie probierten, den Ball abzufangen. Reitland setzte sich mit 4:3 durch.

TSV Abbehausen gewinnt Schleuderballturnier.

Die zweite Mannschaft des TSV Abbehausen gewann das Bezirksklassenturnier.

Foto: Wolfgang Böning

Im Friesländer Duell revanchierte sich der TuS Grabstede mit dem 4:2 gegen den KBV Grünenkamp für die Niederlage in der Punktspielrunde. Nach dem 1:1-Halbzeitstand gelang dem TSV Abbehausen ein 4:1 gegen den Altenhuntorfer SV.

Im Halbfinale gab es das nächste Marathonspiel für die Reitlander. Den 0:3-Halbzeitrückstand egalisierte der TV Schweiburg. Mit 5:3 nach der Verlängerung zog Reitland glücklich ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale behaupteten sich die Grabsteder mit 4:0 gegen die Abbehauser.

Favorit setzt sich klar durch

Im Finale hatte der KBV Reitland zu Beginn Abstimmungsprobleme. Ein Ball wurde nicht gefangen und er rutschte Hauptfänger Hauke Freese im Torraum knapp aus den Armen zum 0:1. Die Entscheidung war der 5:0-Pausenvorsprung der favorisierten Grabsteder, die mit 6:0 triumphierten. Der junge Hauptfänger Till Broers überzeugte in allen Belangen. Der TuS könnte in den kommenden Jahren an die glorreichen Zeiten anknüpfen. Zuletzt gewann Grabstede 2011 die große Wanderplakette und führt die Bestenliste mit jetzt 17 Plakettenerfolgen eindeutig an.

In der Bezirksliga (drei Teams) wurde eine Punkterunde nach dem Modus jeder gegen jeden absolviert. Der Mentzhauser TV II (4:0 Punkte/14:1 Tore) siegte vor dem AT Rodenkirchen (2:2/3:2) und dem KBV Grünenkamp II (0:4/0:14).

TSV Abbehausen II in Bezirksklasse vorn

Das Bezirksklassenturnier (ursprünglich sechs Mannschaften) war in zwei Gruppen aufgeteilt. Die SG Oldenbroker TV/BV Salzendeich zog wegen Aufstellungsschwierigkeiten zurück. Das Endspiel gewann der TSV Abbehausen II mit 4:0 gegen den KBV Kreuzmoor. In der Kreisklasse mischten nur zwei Friesländer Teams mit. Meister KBV Altjührden/Obenstrohe schlug den TuS Grabstede II mit 7:0.

Am Spielfeldrand war das Zuschauerinteresse gut - auch wenn die Tribüne nicht ganz besetzt war. Die Verantwortlichen des Ausrichters TV Schweiburg zeigten sich zufrieden mit dem Verkauf der Eintrittskarten im hohen dreistelligen Bereich. Bei den Aktiven kratzte man an der Tausender-Grenze. Zu den Stammgästen zählte wiederum Bürgermeister Henning Kaars, der zur Schweigeminute für den überraschend in der Vorwoche verstorbenen Kreuzmoorer Burkhard Bolles aufrief. Zu Ehren des 58-Jährigen traten mehrere Teams in Trauerflor an.

Ergebnisse

Bezirksliga
Mentzhauser TV II - KBV Grünenkamp II 12:0

KBV Grünenkamp II - AT Rodenkirchen 0:2

AT Rodenkirchen - Mentzhauser TV II 1:2

1. Mentzhauser TV II 2 14:1 4:0
2. AT Rodenkirchen 2 3:2 2:2
3. KBV Grünenkamp II 2 0:14 0:4

Bezirksklasse
Gruppe A:
Altenhuntorfer SV III - KBV Reitland II 1:2

TSV Abbehausen II - Altenhuntorfer SV III 1:1

KBV Reitland II - TSV Abbehausen II 0:1

1. TSV Abbehausen II 2 2:1 3:1
2. KBV Reitland II 2 2:2 2:2
3. Altenhuntorfer SV II 2 2:3 1:3

Gruppe B:
KBV Kreuzmoor - BV Grünenkamp III 4:0

Endspiel
TSV Abbehausen II - KBV Kreuzmoor 4:0

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Sport

Sexualisierte Gewalt im Sport wird oft vertuscht
zur Merkliste

Lokalsport Wesermarsch

Ovelgönner TV schlägt Oldenbroker TV in der Bundesliga
zur Merkliste

Eisbären Bremerhaven

Eisbär Vanaclocha ist ein sanfter Riese mit hohen Zielen
nach Oben