Fischtown Pinguins

Pinguins feiern einen Krimi-Sieg

Die Fischtown Pinguins feierten den ersten Sieg nach der Länderspielpause in der Deutschen Eishockey-Liga. Lange fehlte die nötige Effizienz, doch am Ende schlug die Mannschaft gegen die Schwenninger Wild Wings eiskalt zurück und gewann den Krimi.

Pinguins-Stürmer Skyler McKenzie nach dem Siegtreffer.

Skyler McKenzie schoss die Fischtown Pinguins in der Verlängerung zum Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings.

Foto: Lothar Scheschonka

Vor 3.670 Zuschauern in der heimischen Eisarena gab es einen 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0)-Erfolg nach Verlängerung. „Es war ein unglaubliches Gefühl. Es war ein großer Sieg für alle und ich hatte einfach nur Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein“, sagte Siegtorschütze Skyler McKenzie. „Der Spielzug war so nicht geplant, aber durchaus gewollt. Ich habe einfach versucht, durch die Jungs zu skaten und Markus Vikingstad so mehr Platz zu verschaffen, damit er aufs Tor schießen kann. Das war ein sehr guter Schuss zum langen Pfosten, wo ich dann stand. Besonders schön war es, weil meine Familie zum zweiten Mal im Stadion war und dabei sein konnte.“
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Fischtown Pinguins

Pöpperles starkes Starbulls-Debüt wird überschattet
nach Oben