Sport

Missbrauch im Breitensport - welche Sportler gefährdet sind

Der Skandal um den sexuellen Missbrauch bei den Turnerinnen aus den USA rund um Superstar Simone Biles ist der wohl größte aktuelle Fall. Doch auch in Deutschland gibt es zahlreiche Opfer - nicht nur im Leistungssport. Das zeigt eine neue Studie.

Ein Kind hebt abwehrend die Hand

Sexualisierte Gewalt im Sport (Symbolfoto) ist ein gesellschaftliches Problem.

Foto: Popov/imago images

Sport zählt zu den beliebtesten Beschäftigungen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. 75 Prozent der Mädchen und 87 Prozent der Jungen im Alter von 9 bis 18 Jahren treiben regelmäßig in ihrer Freizeit Sport, wie aus einer jüngst veröffentlichten Studie der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs zu entnehmen ist. Rund 50 Prozent der Mädchen und 60 Prozent der Jungen sind Mitglied in einem Sportverein.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Werder Bremen

Werder-Schock in Köln: Neue Abstiegsangst nach 1:7-Debakel
nach Oben