Sport

Duell um den Dressur- und Springcup geht auf die Zielgerade

Nach drei Qualifikationsprüfungen in Geestenseth, Beverstedt und Sellstedt stehen die Teilnehmer am Wesermünder Spring- und Dressurcup fest. Beide Wettbewerbe werden seit 1989 ausgeritten. Aktuell führen die Kreismeisterin und eine Vizemeisterin.

Laura Meyer-Benecke führt mit ihrer Dialaraja den Wesermünder Springcup an. In Elmlohe holte sich das Duo jüngst den Kreismeistertitel bei den Junioren.

Laura Meyer-Benecke führt mit ihrer Dialaraja den Wesermünder Springcup an. In Elmlohe holte sich das Duo jüngst den Kreismeistertitel bei den Junioren.

Foto: Arnd Hartmann

15 Spring- und zehn Dressurreiter haben ihr Ticket für das Finale beim Reitturnier des RC Stotel vom 2. bis 4. September in der Tasche. Der Springcup wird wieder von der Kanzlei Ulrich Axhausen & Partner ausgestattet, während die Astro Motorengesellschaft mbH (Familie Graudenz) die Dressurreiter unterstützt.

Springreiterin Laura Meyer-Benecke knapp in Führung

Folgende Springreiter sind in Stotel dabei, wenn es in einer Springprüfung der Klasse L mit Stechen um die Wurst geht: Laura Meyer-Benecke (RV Beverstedt) mit Dialaraja sowie Helia Hansen, Michael Oetjen (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Valesca, Inken Kröger (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Greta, Stella Ilse (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Fella, Janne Meyer-Benecke (RV Beverstedt) mit Cashman Ophelia, Janine Ludszuweit (RV Leichttrab Geestenseth) mit Coralina, Lara-Myleen Hornschuh (RC Stotel) mit Junior, Britta Dierks (RV Beverstedt) mit Craig, Catharina Siers (RSV Neuenwalde) mit Fräulein Phoebe, Lisa Verena Ohlrogge (BFV Bandholz) mit Casino Royal, Anna Purwin (RV „Frei-Weg“ Bederkesa-Meckelstedt) mit Quintana, Franziska Otten (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Latino, Clemens Veit Brecelnick (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Constakka, Lena-Mareike Hartmann (RC Stotel) mit Gaia Nova sowie Stephanie Weihe (Wurster Reitklub) mit Riyee. Nach den ersten drei Qualiprüfungen führt die bei den Elmloher Reitertagen frischgebackene Kreismeisterin der Junioren, Laura Meyer-Benecke, mit ihrer Stute Dialaraja mit 276 Punkten vor Oetjen (270) und Kröger (248).

Doppelführung in der Dressur für Carlotta Kopitzki

Um den Wesermünder Dressurcup reiten: Carlotta Kopitzki (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Doc’s Delight und Carisma, Nadine Sties (RSV Neuenwalde) mit Aconto, Tarja Wilhelms (RV „Frei-Weg“ Bederkesa-Meckelstedt) mit Endreo, Maja Josephine Graudenz (RV Elmlohe-Marschkam) mit Royal Charlotte, Carmen Cordes (RC Stotel) mit Due Luett, Carolin de Buhr (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Relax, Simona Anna-Lisa Graudenz (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Nimmerrado, Jana Seebeck (RV Elmlohe-Marschkamp) mit Bilbo Beutlin, Marja Lüchau (RC Stotel) mit Cabonacci und Lilly Steinert (RV Neuenwalde) mit Censation. Hier hat die neue Vizemeisterin der Junioren im Springen, Carlotta Kopitzki, mit ihren Pferden gleich eine Doppelführung. Mit Doc’s Delight kommt sie bislang auf 271 Punkte und mit Carisma auf 270 Zähler. Auf Platz drei rangiert derzeit Sties (261).

Carlotta Kopitzki vom RV Elmlohe-Marschkamp führt mit Carisma und Doc’s Delight die Wertung im Dressurcup an.

Carlotta Kopitzki vom RV Elmlohe-Marschkamp führt mit Carisma und Doc’s Delight die Wertung im Dressurcup an.

Foto: Arnd Hartmann

Alle Reiter müssen bis Montag, 29. August, um 19 Uhr ihre Startbereitschaft erklären. Ansonsten rücken andere Reiter nach. Im Finale ist zudem nur ein Pferd pro Reiter startberechtigt, das ist bei Meldeschluss festzulegen. Die Punkte werden dem Pferd und nicht dem Reiter gutgeschrieben. Bei den Teilnehmern, die mit zwei Pferden starten und im Finale mit dem Pferd, das in der Rangierung weiter hinten steht, zählen dann auch die geringeren Punkte für die Finalwertung. Die Punkte können somit nicht von einem auf das andere Pferd übertragen werden. In diesem Jahr trifft das auf Laura Meyer-Benecke sowie Carlotta Kopitzki zu. Erstere dürfte aber sicher auf ihr Toppferd Dialaraja setzten, mit dem sie jüngst den Kreismeistertitel holte und auch mehr als 100 Punkte mehr hat. Die Entscheidung von Kopitzki dürfte dagegen spannender werden.

Mareike Scheer

Reporterin

Mareike Scheer ist gebürtige Bremerhavenerin und hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Medien und Kommunikation studiert. Seit Juli 2019 arbeitet sie in der Sportredaktion der NORDSEE-ZEITUNG und ist Expertin für Eishockey und Reitsport.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Loxstedt

Reiterflohmarkt zieht positive Bilanz
zur Merkliste

Region

Wie sich Tiere und Pflanzen gegen Feinde wehren
nach Oben