Sport

Das Turnier ausbauen und die Basis weiter im Blick behalten

Die 71. Elmloher Reitertage standen im Zeichen der Rückkehr zur Normalität. Rolf Sünderbruch, Vorsitzender des Kuratoriums für Pferdesport, erklärt im Interview mit Mareike Scheer, inwieweit der Plan aufging und wie die Zukunft aussehen könnte.

Der Turnierplatz der Elmloher Reitertage: Die Fläche umfasst im Hintergrund den großen Parkplatz, die zwei Rasen-Springplätze, drei Dressurvierecke (rechts im Bild) sowie die Abreiteplätze und die Stallflächen (hinten rechts).

Der Turnierplatz der Elmloher Reitertage: Die Fläche umfasst im Hintergrund den großen Parkplatz, die zwei Rasen-Springplätze, drei Dressurvierecke (rechts im Bild) sowie die Abreiteplätze und die Stallflächen (hinten rechts).

Foto: Luftfoto: W. Scheer

Herr Sünderbruch, ist der Schritt zurück in die Normalität von vor der Corona-Pandemie gelungen? Wenn wir über die Rückkehr zu Normalität reden, gucken wir ja auf 2019 und haben 2022 wieder versucht, ein Turnier durchzuführen, wie wir das von 2019 noch kannten. Wir müssen aber sehen, dass wir durch die Corona-Pandemie und durch den Krieg in der Ukraine im Vergleich zu 2019 eine völlig veränderte Welt haben, die die Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben dominiert. Vor diesem Hintergrund haben wir versucht, ein Turnier durchzuführen.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Lokalsport Wesermarsch

Nordenhamer Reitturnier feiert tolles Comeback in Blexen
nach Oben