Bremerhaven

Kalte Jahre: Das harte Leben der Arbeiterinnen aus der Türkei

Sie flohen vor der Armut: Vor 61 Jahren ließen tausende türkische Frauen ihren Mann und ihre Kinder in ihrer Heimat zurück, um in Deutschland zu arbeiten. Jetzt erzählen fünf „Gastarbeiterinnen“ der ersten Generation von ihrem Mut und ihrem Leid.

Viele junge Frauen kamen über Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei nach Bremerhaven, um hier zu arbeiten - und davon ihre Familien daheim in der Türkei zu ernähren. Dieses Bild zeigt Yeter K. (ganz links) mit ihren weitgehend türkischen Kolleginnen um 1978 in der Produktionshalle von "Nordsee".

Viele junge Frauen kamen über Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei nach Bremerhaven, um hier zu arbeiten - und davon ihre Familien daheim in der Türkei zu ernähren. Dieses Bild zeigt Yeter K. (ganz links) mit ihren weitgehend türkischen Kolleginnen um 1978 in der Produktionshalle von "Nordsee".

Foto: privat

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Ablieferung der „Arvia“ verzögert sich um eine Woche
zur Merkliste

Bremerhaven

Winter is coming - oder doch nicht?
zur Merkliste

Bremerhaven

Moderne Bücherei in der Goetheschule
nach Oben