Niedersachsen

Zuckerrübenlaster kippt um: Ladung auf A39 verteilt

Ein mit Zuckerrüben beladener Laster ist nach einem Unfall auf der Autobahn 39 umgekippt, die Ladung verteilte sich daraufhin auf der Gegenfahrbahn. Der Lastwagen war am Mittwochabend in Richtung Lüneburg unterwegs als ein Reifen platze, wie ein Sprecher der Polizei Lüneburg am Donnerstagmorgen sagte. Er fuhr daraufhin auf Höhe des Maschener Kreuzes in die mittlere Leitplanke und kippte dort um. Anschließend hätten sich die geladenen Zuckerrüben auf der Gegenfahrbahn verteilt, was zu zwei weiteren Unfällen mit Autos führte, die in die Rüben fuhren. Dabei wurde den Angaben zufolge ein Mensch leicht verletzt, die zwei Autos beschädigt.

Von dpa
15. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme.

Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Für die Bergungsarbeiten wurden beide Spuren der Autobahn für etwa neun Stunden abwechselnd gesperrt und gegen 3.00 Uhr morgens wieder freigegeben. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist Angaben der Autobahnpolizei Winsen zufolge noch nicht bekannt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Polizei: Mann durch Schusswaffe verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Kradfahrer überschlägt sich auf der A1: Schwer verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Sperrung der A7 Richtung Süden wegen Ölspur
nach Oben