Zeven

Wie Fynn Kliemann von "Verrückten" 750.000 Euro einsammelte

Jemand wie Fynn Kliemann brauchte keinen Businessplan, um Investoren für sich zu begeistern. Lockere Sprüche und eine coole Vision reichten ihm dafür. Wie das funktionierte, zeigen Recherchen zur Finanzierung seines Kliemannslandes.

Fynn Kliemann konnte Visionen reiten - und auf diese Weise leicht an Geldgeber für sein Kliemannsland (Bild) kommen.

Fynn Kliemann konnte Visionen reiten - und auf diese Weise leicht an Geldgeber für sein Kliemannsland (Bild) kommen.

Foto: Ingo Wagner/dpa

„So ein wildes Konglomerat an Verrückten hab ich selten gesehen.“ So sprach Fynn Kliemann am 5. Juli 2020 per Mail einen Kreis von potenziellen Investoren an, als er frisches Geld für sein Projekt Kliemannsland bei Zeven brauchte.
Der Betreff seiner Mail lautete „Gang Investment“, die Anrede „liebe Bande“.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Butjadingen

Das bietet die Spielscheune in Burhave zum Jubiläum
nach Oben