Sittensen

Tag des Notrufes: Retter stellen sich in Sittensen vor

In Sittensen finden am Sonnabend, 11. Februar, diverse Aktionen statt. Anlässlich des europaweit begangenen Tages des Notrufes stellen dort mehrere Organisationen und Vereine sich und ihre Aufgaben vor.

Das Werbeplakat für die Veranstaltung zum Tag des Notrufs.

Das Werbeplakat für die Veranstaltung zum Tag des Notrufs.

Foto: Feuerwehr

112 ist die Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst, die jeder kennen sollte. Um Bürger dafür zu sensibilisieren, findet in jedem Jahr am 11. Februar der europäische Tag des Notrufes statt. In diesem Jahr veranstalten Vereine und Hilfsorganisationen gemeinsam mit den Geschäftsleuten der Ladenpassage in der Bahnhofstraße 23 in Sittensen einen Informationstag. Von 9 bis 14 Uhr findet die Veranstaltung in und vor der Ladenpassage statt. Auf dem Parkplatz können Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst in Augenschein genommen werden, wie die Organisatoren mitteilen. Auch die Drohnen-Gruppe des DRK-Einsatzzuges Rotenburg wird vor Ort sein. In der Ladenpassage werden die Vereine über Ihre Arbeit informieren. Der Verein zur Förderung der Notfallversorgung Sittensen, Zeven, Tarmstedt stellt das kreisweite Projekt „Mobile Retter“ ausführlich vor. Der DRK-Kreisverband Bremervörde informiert mit dem Sittenser Ortsverein über den Hausnotruf. Es gibt ferner Informationen über die Feuerwehr Sittensen und das Blasorchester. Parallel zum Aktionstag sind die Geschäfte geöffnet und laden zum Bummeln ein. Die Firma Mütaeg aus Zeven bietet Informationen zu Rauchmeldern, die vor Ort auch gekauft werden können. (pm/bal)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER
Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.
PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben