Niedersachsen

Viele Verletzte bei mehreren Busunfällen in Niedersachsen

Im Landkreis Winsen stoßen zwei Busse zusammen. Die 24 Verletzten sind überwiegend Mitarbeiter einer Firma. Bei weiteren Bus-Unfällen in anderen Teilen Niedersachsens werden Schüler verletzt.

Von dpa
15. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein beschädigter Reisebus steht nach einem Unfall auf einem Parkplatz.

Ein beschädigter Reisebus steht nach einem Unfall auf einem Parkplatz.

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Bei drei Busunfällen in Niedersachsen sind am Donnerstag insgesamt mehr als 30 Menschen verletzt worden. In Goslar im Harz und im Landkreis Osnabrück verunglückten Schulbusse. Bei einem Unfall im Landkreis Harburg waren Beschäftigte einer Firma betroffen.

Insgesamt wurden bei diesem Zusammenstoß von zwei Bussen in Winsen/Luhe 24 Menschen verletzt. Acht von ihnen kamen vorsorglich ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. 16 Personen erlitten leichte Verletzungen. Bei den Fahrgästen handelt es sich um Mitarbeitende einer Firma, die der Bus nach der Schicht vom Unternehmen zum Bahnhof bringen sollte.

Den Angaben nach hatte der 53 Jahre alte Fahrer des mit 51 Personen besetzten Busses am Morgen einem anderen, unbesetzten Bus die Vorfahrt genommen. Auf der Kreuzung in einem Gewerbegebiet kollidierten beide Fahrzeuge. Der voll besetzte Bus kam nach links von der Straße ab, überfuhr einen Stromverteilerkasten und blieb auf einem Firmengelände stehen.

Etliche Rettungswagen, Notärzte sowie die Feuerwehr waren vor Ort. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

In Goslar fuhr am Donnerstagmorgen ein Schulbus mit drei Schülern auf ein parkendes Auto auf. Der Fahrer des Kleinbusses und die Schüler wurden dabei nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Das Auto schleuderte nach Polizeiangaben beim Aufprall mehrere Meter nach vorne, beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Alle Insassen wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Summe des Schadens liege bei etwa 20 000 Euro, hieß es.

Auch im Landkreis Osnabrück wurden bei einem Schulbus-Unfall mehrere Schüler verletzt. Der Bus war am Donnerstag in Wallenhorst auf einen geparkten Transporter aufgefahren und hatte diesen noch einige Meter vor sich her geschoben, wie die Polizei mitteilte. Der Busfahrer hatte den Transporter den Angaben nach übersehen. Mindestens acht Schüler im Alter zwischen 8 und 18 Jahren erlitten ersten Meldungen zufolge leichte Verletzungen. Ein Großaufgebot von Rettungskräften und Feuerwehr war vor Ort. Die genaue Schadenshöhe war zunächst unklar.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Neue Abgasnorm: Wissing warnt vor zu scharfer EU-Regulierung
zur Merkliste

Niedersachsen

84-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim in Hannover
zur Merkliste

Niedersachsen

Klimaaktivisten blockieren Deisterkreisel in Hannover
nach Oben