Niedersachsen

Meyer für staatliche Beteiligung an Solarmodul-Produktion

Der niedersächsische Energieminister Christian Meyer (Grüne) kann sich eine Beteiligung des Bundeslandes an einer Solarmodul-Produktion vorstellen. „Das Land wäre bereit, als Minderheitsgesellschafter mit einem Anteil von 20 Prozent einzusteigen - ähnlich wie bei VW“, sagte Meyer der „Nordwest-Zeitung“ (Samstag). Man kontaktiere interessierte Unternehmen, ob sie auf geeigneten Flächen eine größere Produktion aufbauen wollten.

Von dpa
01.04.2023
icon1 Min.
Email senden zur Merkliste
Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, steht an der Grenetalsperre.

Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, steht an der Grenetalsperre.

Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Meyer könne sich bei dem Vorhaben einen küstennahen Standort vorstellen. Ebenso kämen größere Städte wie Oldenburg und Hannover infrage, weil es dort geeignete Fachkräfte gebe. Zudem kündigte er an, dass das Institut für Solarenergieforschung in Hameln vom Land eine Förderung erhalten werde, um noch in diesem Jahr eine Muster-Solarfabrik aufzubauen.

Im Februar hatte sich bereits der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ für eine Beteiligung des Landes am Aufbau einer Produktion von Solaranlagen ausgesprochen.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Vier Verletzte bei Auffahrunfall in Osnabrück

zur Merkliste

Niedersachsen

Unfall in Haselünne: Kind und Erwachsener schwer verletzt

zur Merkliste

Niedersachsen

Prozess gegen 82-Jährigen wegen mutmaßlichem Drogenhandel

nach Oben