Bremerhaven

Matratze vor Bremerhavener Synagoge angezündet

Vor einer Synagoge in Bremerhaven hat ein Mann in der Nacht auf Montag eine Matratze angezündet. Eine Zeugin beobachtete den 53-Jährigen.

Vor der Synagoge in Bremerhaven hat es gebrannt.

Vor der Synagoge in Bremerhaven hat es gebrannt.

Foto: picture alliance/dpa

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge gibt es keinen politischen Hintergrund der Tat.

Der Brand wurde durch die Beamten mit einem Feuerlöscher gelöscht. Der Verdächtige wurde festgenommen. Die Ermittlungen zur Tat dauern an. Auch ohne erkennbaren politischen Hintergrund sei die Tat vollkommen inakzeptabel, sagte Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). «Sie kann leicht zu einem antisemitischen Zeichen erklärt werden.» Auch der Bremer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) verurteilte die Brandstiftung «auf das Schärfste».

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

So werden die Häfen fit für die Zukunft
nach Oben