Zeven

Mancher Traum vom Eigenheim zerplatzt

Die hohe Inflation und gestiegenen Kreditzinsen lassen manchen Traum vom Einfamilienhaus platzen. Die Nachfrage nach Doppelhaushälften und Reihenhäusern steigt. Derweil fehlt nach wie vor bezahlbarer Wohnraum. Mieten stagnieren auf hohem Niveau.

Der Rohbau eines Einfamilienhauses.

Inflation, Teuerung, Zinsanstieg: Ein Cocktail, der den Bau eines eigenen Hauses für viele unbezahlbar macht. Wer kleinere Brötchen backen muss, der guckt sich nach Doppelhaushälften oder Reihenhäusern um. Foto: dpa

Foto: picture alliance/dpa

Jens Stegeberg ist seit 30 Jahren Immobilienmakler. Er hat das Auf und Ab der Bautätigkeit erlebt, er hat den Abzug der Niederländer erlebt, er hat Phasen von Stagnation ebenso erlebt wie manche Preisrallye. Derzeit herrsche auf dem Markt Verunsicherung, sagt Stegeberg.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben