Zeven

Kita-Kosten laufen aus dem Ruder

Der Betriebskostenzuschuss, den der Landkreis den Städten und Gemeinden seit 2014 zahlt, steigt auch 2023. Dennoch wird das Haushaltsloch bei den Träger der Kinderbetreuung immer größer.

Eine Praktikantin liest Kindern während eines Sozialen Tages der Hilfsorganisation Schüler Helfen Leben in einer Kita aus einem Buch vor.

Das Haushaltsloch bei den Kita-Trägern wird immer größer

Foto: Sebastian Gollnow/dpa (Symbolfoto)

Die Zahl der in Kindergärten und Krippen betreuten Kinder wächst stetig. Die Zahl der Betreuungsstunden steigt. Gleiches gilt für die Standards. Auch der Bedarf an Betreuungskräften nimmt laufend zu. Damit einher geht der Anstieg der Kosten. Da die Städte und Gemeinden die Kindertagesstätten betreiben, begleichen sie die Rechnungen. Zuschüsse und Erstattungen erhalten sie von Land und Kreis.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben