Niedersachsen & Bremen

Keine Maskenpflicht in Wahllokalen in Niedersachsen

Wer bei der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag in ein Wahllokal geht, muss dort keine Maske tragen. Das teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Hannover am Freitag mit.

Menschen stehen in einem Wahllokal.

Wer am Sonntag seine Stimme abgeben möchte, muss keine Maske tragen. Allerdings wurde eine Empfehlung ausgesprochen.

Foto: picture alliance / Silas Stein/dpa

Es werde allerdings empfohlen, eine Maske zu tragen. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Rund 6,1 Millionen Menschen sind wahlberechtigt. Die Zahl der möglichen Erstwählerinnen und Erstwähler wird auf rund 215.000 geschätzt.

Wer während der Landtagswahl am Sonntag mit Corona infiziert ist, kann seine Stimme trotzdem abgeben - darauf hatte die Landesregierung jüngst hingewiesen. Voraussetzung sei eine schriftliche Erklärung, warum der oder die Wahlberechtigte das Wahllokal nicht selbst aufsuchen kann.

Eine Vertrauensperson mit schriftlicher Vollmacht könne dann am Sonntag bis 15 Uhr den Wahlschein beim Wahlamt, in der Regel das Rathaus oder Bürgerbüro, abholen. Bis spätestens 18 Uhr müssen die ausgefüllten Unterlagen wieder beim Wahlamt abgegeben werden.

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Museum zeigt 100 preisgekrönte Naturfotografien
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Dünne Schneeschicht deckt den Harz ein
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Regierungschef Weil: Dieses Jahr mehr Flüchtlinge als 2015
nach Oben