Sittensen

KGS Sittensen: Es drohen Probleme mit Platz und Köpfen

Die Betreuung ukrainischer Schüler an der KGS Sittensen funktioniert gut. Man hat viel Erfahrung mit ausländischen Kindern. Doch rollt eine hohe Flüchtlingswelle an, dann könnte es auch hier zu Problemen kommen. Das Land soll helfen.

Das Foto zeigt Tamara Schloen im Unterricht.

Auf ihre Hilfe baut die KGS Sittensen: Lehrerin Tamara Schloen stammt aus der Ukraine und unterrichtet ausländische Kinder im Fach Deutsch als Zweitsprache.

Foto: Jakob Brandt

Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

So viele freie Stellen im Landkreis Rotenburg wie nie
zur Merkliste

Zeven

Erster Monat des neuen Jahres vorbei: Nun ist schon wieder Februar
nach Oben