Niedersachsen

Jakobi soll Prothesenbauer Ottobock weiter führen

Der Prothesenhersteller Ottobock hat eine dauerhafte Lösung für seine Führungsspitze gefunden. Oliver Jakobi, der bereits übergangsweise als Chef eingesetzt war, soll das Unternehmen auch weiter führen, wie es am Freitag mitteilte. Jakobi hat die Position seit Mai inne, neben seiner Tätigkeit als Vertriebsmanager des Unternehmens aus dem Landkreis Göttingen.

Von dpa
16. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste

„Oliver Jakobi ist mit über drei Jahrzehnten bei Ottobock ein sehr erfahrener Industrieexperte und ausgewiesener Kenner unseres Unternehmens“, sagte der Mehrheitseigner und Vorsitzende des Verwaltungsrates, Hans Georg Näder. „Gemeinsam mit unserem Vorstandsteam wird er unsere Wachstumsstrategie erfolgreich fortsetzen.“

Zudem verließen Michael Kaschke und Georgia Näder den Aufsichtsrat. Kaschke wechselte in den Verwaltungsrat. Näder wechselt in das operative Geschäft und soll sich als Vice President of Futuring Mediterranee & Business Transition unter anderem um den Generationswechsel in der Ottobock Auslandsgesellschaft in Frankreich kümmern. Jan Willem de Cler und Christoph Seibt beerben die beiden im Aufsichtsrat.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Weil spricht mit holländischem Premier über Energiepolitik
zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Gefahr einer Sturmflut an der deutschen Nordseeküste
zur Merkliste

Niedersachsen

Celle spart weniger Energie: Meyer kritisiert „Alleingang“
nach Oben