Bremerhaven

So nobel lebten die Fabrikanten Schlotterhose in ihrer Villa

Als „Spukvilla“ geistert sie durch Bremerhavener Volksmund. Jahrelang stand die Villa Schlotterhose verwaist. Ein auswärtiger Investor will das prunkvolle Juwel sanieren. Für eine Bremerhavenerin aber war die Villa kein Spukhaus, sondern Spielplatz.

Claudia Gerdes steht auf den Stufen zum Wintergarten der Villa Schlotterhose. Als kind und junges Mädchen hat die Tochter des Fabrikanten-Chauffeurs im Haus und im Park gespielt.

Claudia Gerdes hat als junges Mädchen jahrelang ihre Ferien im Park und auch in der Villa Schlotterhose selbst verbracht, denn ihr Vater war bei den Fabrikanten angestellt. Sie erinnert sich gut an das Leben des Industriellen Hilde und Hans Schlotterhose.

Foto: Arnd Hartmann

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bremerhaven vor der Wahl: Für Rot-Grün reicht es nicht
nach Oben