Zeven

Inklusion: SPD allein auf weiter Flur

Die SPD im Rotenburger Kreistag will die Sonderrolle, die Rotenburg bei der Inklusion im Land einnimmt beenden. Doch mit ihrem Anliegen, im Landkreis ein Regionales Beratungszentrum für inklusive Schulen einzurichten, dringen sie bislang nicht durch.

 Monika Bammann, Schulleiterin der Janusz-Korczak-Schule, spielt mit zwei Jungs eine Memory-Variante und übt dabei Laute, mit denen die Schüler Probleme haben.

Monika Bammann, Schulleiterin der Janusz-Korczak-Schule, spielt mit zwei Jungs eine Memory-Variante und übt dabei Laute, mit denen die Schüler Probleme haben. Foto: Kratzmann

Foto: Kratzmann

Von den 37 Landkreisen in Niedersachsen spielen zwei nicht mit. Lediglich Rotenburg und Verden verweigern sich bislang der Einrichtung eines Regionalen Beratungs- und Unterstützungszentrums für inklusive Schulen (RZI). Dabei scheint es im Falle Rotenburgs zu bleiben. Für die Einführung eines RZI steht aktuell allein die SPD-Kreistagsfraktion. Das wurde anlässlich einer Sitzung des Schulausschusses des Kreises deutlich.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben