Niedersachsen

Hannover warnt vor dem Betreten zugefrorener Gewässer

Das Betreten zugefrorener Gewässer wie dem Maschsee in Hannover kann tödliche Folgen haben. „Wer dies dennoch tut, begibt sich in Lebensgefahr“, warnte die Stadtverwaltung am Montag. Die Feuerwehr weise darauf hin, dass der Körper bei einem Einbruch ins kalte Wasser bewegungsunfähig werden könne und Ertrinken drohe.

Von dpa
12. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste

Der Maschsee sei grundsätzlich das einzige Gewässer in der Landeshauptstadt, das bei einer tragenden Eisschicht freigegeben werde. Noch sei das nicht der Fall, hieß es von der Stadtverwaltung. Sobald der See eine Eisschicht von mindestens 13 Zentimentern erreicht, wird die Freigabe nach Verwaltungsangaben durch das Hissen der rot-weißen Stadtflagge am Nord- und Südufer signalisiert.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Polizei: Mann durch Schusswaffe verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Kradfahrer überschlägt sich auf der A1: Schwer verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Sperrung der A7 Richtung Süden wegen Ölspur
nach Oben