Bremerhaven

Grundsteuerreform bringt Rentner zum Verzweifeln

Sie gilt als zu kompliziert und viel zu aufwendig: Die neue Grundsteuererklärung stellt in diesen Wochen Eigentümer vor große Herausforderungen. Rentner in Bremerhaven verzweifeln und bezahlen viel Geld für Steuerberater.

Symbolfoto zur Grundsteuererklärung.

Viele Eigentümer von Häusern oder Grundstücken tun sich mit der Erklärung fürs Finanzamt schwer.

Foto: Arnd Hartmann

Viele tausend Eigentümer von Immobilien müssen sich in diesen Wochen mit der Grundsteuererklärung herumschlagen. So auch Willi aus Bremerhaven, der seinen vollständigen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Der Rentner hat weder Handy noch Internet, noch enge Familienangehörige, die ihm bei der Erklärung fürs Finanzamt helfen könnten. So bleibt Willi nur der Gang zum Finanzamt, dort liegen die Formulare aus. In Ausnahmefällen ist die Abgabe in Papierform möglich. Doch Hilfe beim Ausfüllen hat Willi auf Nachfrage nicht bekommen. „Ich wurde mit den Worten ‚Dafür haben wir gerade keine Zeit‘ wieder weggeschickt“, berichtet Willi aufgebracht. Den Vorfall meldet Willi der Stadt, ein Magistrats-Mitarbeiter verschafft ihm schließlich einen Beratungstermin beim Finanzamt, am 15. Oktober. Willi ist dennoch nicht zufrieden.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Warum Bremerhavener Afghane nicht heiraten darf
nach Oben