Bremerhaven

Grüne PP: City-Skipper wird gebraucht

Plan- und ideenlos sind aus Sicht der Fraktion Grüne PP der Magistrat und die Koalition, wenn es um die Innenstadtentwicklung geht.

Der Verein City-Skipper aus Kaufleuten der Innenstadt-Geschäfte steht kurz vor der Auflösung. Die Fraktion Grüne PP fordert vom Magistrat ein deutliches Zeichen an den Verein, dass er für die weitere Entwicklung der City gebraucht werde. Dabei wirft Fraktionsvorsitzende Doris Hoch dem Magistrat und der Koalition Plan- und Ideenlosigkeit vor. „15 Millionen geben wir für die Karstadt-Immobilie aus. Aber einen der wichtigsten Player in Sachen Innenstadt lässt der Oberbürgermeister im Regen stehen“, räsoniert Hoch. Der Verein bündele die Expertise der Kaufleute. Zugleich wundert Hoch sich, dass die Koalition aus SPD, CDU und FDP offenbar wenig Interesse daran hat, die City voranzubringen: „Warum vergraulen SPD, CDU und FDP diejenigen, die sich für die Innenstadt engagieren?“ (pm/fg)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben