Bremerhaven

Großübung: Fahrzeugkolonnen mit Blaulicht durch die Stadt

Heute werden vermehrt Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht durch die Stadt fahren. Der Grund ist eine Großübung, an der sich über 450 Kräfte aus verschiedenen Organisationen beteiligen werden.

Blaulicht am Feuerwehrauto

Es könnte heute zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Feuerwehr Bremerhaven organisiert eine Großübung im Katastrophenfall mit 450 Einsatzkräften.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Bremerhavener Feuerwehr organisiert diese mehrtägige Übung in Bremerhaven. Ziel ist die schnellstmöglich Rettungsaktion im Katastrophenfall. Da wird nichts dem Zufall überlassen. Geübt wird die Rettung mit dem Hubschrauber von Personen, die bei Hochwasser von den Fluten eingeschlossen sind. Eine Bergung aus dem Wasser mit Einsätzen von Tauchern gehört ebenfalls zum Übungsprogramm wie auch die Versorgung von Verletzten. Die Einsätzkräfte müssen zudem wissen, was zu tun ist, wenn Gefahrstoffe ausgetreten sind.

Verkehrsbeeinträchtigungen sind möglich

Der heutige Sonnabend ist der Hauptübungstag. Dazu gehört auch, dass die Einheiten in mehreren Fahrzeugkolonnen, gegebenenfalls auch mit Blaulicht und Martinshorn, durch die Stadt zu ihren Übungseinsätzen fahren. Dies kann am Wochenende kurzfristig zu Verkehrsbeeinträchtigungen führen.

Klaus Mündelein

Reporter

Klaus Mündelein kümmert sich im Bremer Büro um die Landespolitik. Er hat in Münster studiert und volontiert und kam vor fast 30 Jahren zur Nordsee-Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben