Selsingen

Gedenkstätte Sandbostel an Diskussion in Berlin beteiligt

Die Gedenkstätte Lager Sandbostel war an einer Podiumsdiskussion in Berlin über den Ukraine-Krieg beteiligt. Die Debatte ist jetzt auf YouTube abrufbar.

Der Historiker und Sandbosteler Gedenkstättenleiter Andreas Ehresmann zählt zu den Teilnehmern der Podiumsdiskussion, die online abrufbar ist.

Der Historiker und Sandbosteler Gedenkstättenleiter Andreas Ehresmann zählt zu den Teilnehmern der Podiumsdiskussion, die online abrufbar ist.

Foto: BZ

Die Gedenkstätte Lager Sandbostel hat gemeinsam mit dem Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge und weiteren Kooperationspartnern eine Podiumsdiskussion über den russischen Krieg gegen die Ukraine veranstaltet. Diese ist jetzt in einer deutsch- und einer russischsprachigen Fassung auf dem Youtube-Kanal der Gedenkstätte Lager Sandbostel abrufbar. Deren Leiter Andreas Ehresmann zählt zu den Experten auf dem Podium.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Selsingen

„Der kalte Blick“ in der Gedenkstätte Lager Sandbostel
zur Merkliste

Meinung & Analyse

Freier Handel und das Dilemma der freien Welt
zur Merkliste

Politik

Wie Kampfjets der Ukraine helfen würden
nach Oben