Bremerhaven

Frau übel beleidigt und angegriffen

Ein 63-Jähriger wird beschuldigt, eine 38-Jährige im Bremer Hauptbahnhof aggressiv angebettelt zu haben.

Ein 63-Jähriger wird beschuldigt, eine 38-Jährige im Bremer Hauptbahnhof aggressiv angebettelt zu haben. Als sie ihm kein Geld gab, soll er sie mit sexistischen Schimpfworten beleidigt, bedroht und mit Ellenbogenstoß verletzt haben. Bundespolizisten nahmen ihn vorläufig fest.

Laut Videos hatte er Reisende am Fahrkartenautomaten angebettelt. Die Frau bat er um drei Euro für eine Fahrkarte. Sie bot an, statt Geld das Ticket zu zahlen. Da beleidigte er sie mit sexistischen Sprüchen, drohte, sie mit einem Messer zu verletzen und stieß ihr in den Rücken. Ein Zeuge (37) half ihr und hielt den Angreifer bis zur Übergabe an die Polizei fest. Die Beamten durchsuchten ihn: Er hatte kein Messer, aber 29 Euro. Er bekam Strafanzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzung und Beleidigung, dann wurde er entlassen. (pm/lit)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben