Hamburg & Schleswig-Holstein

Frau nach Frontalzusammenstoß tot - Sohn schwer verletzt

Bei einem Unfall mit einem Transporter und drei Autos im Kreis Herzogtum Lauenburg ist eine 39 Jahre alte Frau getötet worden. Der 33 Jahre alte Fahrer des Transporters geriet am Mittwochmorgen nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft auf einer Bundesstraße bei Breitenfelde aus zunächst unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn.

Von dpa
7. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.

Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Dort rammte er das Heck eines entgegenkommenden Autos und prallte dann frontal mit dem Wagen der 39-Jährigen zusammen. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Ihr 13 Jahre alter Beifahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach dem Frontalzusammenstoß prallte noch ein weiteres Auto in die Unfallstelle. Dessen Fahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße 207 blieb für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mehrere Stunden gesperrt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Neue Abgasnorm: Wissing warnt vor zu scharfer EU-Regulierung
zur Merkliste

Niedersachsen

84-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim in Hannover
zur Merkliste

Niedersachsen

Klimaaktivisten blockieren Deisterkreisel in Hannover
nach Oben