Niedersachsen

Frau stirbt bei Hausbrand: Opfer stürzte wohl auf Heizlüfter

Nach dem Tod einer Frau bei einem Hausbrand in Algermissen im Landkreis Hildesheim gehen die Ermittler von einem Unglücksfall aus. Nach ersten Erkenntnissen ist die 78-Jährige in ihrem Schlafzimmer zusammengebrochen und auf einen elektrischen Heizstrahler gefallen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei sei ihre Kleidung in Brand geraten. Ihr 82 Jahre alter Mann bemerkte das Feuer und versuchte, es zu löschen. Er wurde dabei schwer verletzt, für seine Frau kam am frühen Dienstagmorgen jede Hilfe zu spät. Die Ermittler schätzen den Sachschaden auf rund 50.000 Euro.

Von dpa
22. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht.

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht.

Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

0 Kommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Kradfahrer überschlägt sich auf der A1: Schwer verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Sperrung der A7 Richtung Süden wegen Ölspur
zur Merkliste

Niedersachsen

Kradfahrer überschlägt sich auf A1 und wird schwer verletzt
nach Oben