Sittensen

Flüchtlingskinder: Grundschule Meckelsen ruft nach Hilfe

„Wir brauchen dringend Unterstützung“: Anne Klieber, Leiterin der Grundschule Meckelsen, lässt keinen Zweifel daran, dass sie Hilfe benötigt. Bei der Betreuung der Kinder aus der Ukraine fehlt es an Personal. Gebraucht wird ein Schulsozialarbeiter.

Das Foto zeigt zwei Mädchen wie sie in einem Atlas blättern.

Hauptproblem bei der Beschulung ukrainischer Kinder ist die Sprache. Keines der Kinder an der Grundschule Meckelsen kann Deutsch oder Englisch, und keine Lehrkraft spricht Ukrainisch oder Russisch.

Foto: Gentsch/dpa

Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben