Bremerhaven

Ekaterina B.: Belastet jetzt die kleine Tochter ihren Vater?

Die Ermittler im Mordfall Ekaterina B. haben offenbar neue Hinweise erhalten, was genau im Haus der Familie B. passiert ist. Das Schwurgericht will die heute sechs Jahre alte Tochter der Frau noch einmal befragen. Belastet sie ihren Vater?

Der angeklagte Ehemann von Ekaterina B. hat sich seit seiner Festnahme im März nicht zu den ihm gemachten Vorwürfen geäußert.

Der angeklagte Ehemann von Ekaterina B. hat sich seit seiner Festnahme im März nicht zu den ihm gemachten Vorwürfen geäußert.

Foto: Masorat-f

Der 46-jährige Deutsche, der in Kasachstan geboren ist, ist angeklagt, seine Frau Anfang Februar mit einem Medikament betäubt und sie dann erstickt zu haben. Anschließend soll er die Leiche zerteilt, in Plastikfolien und Müllsäcken verschnürt und in einen Reisekoffer verpackt haben. Fast vier Wochen nach dem Verschwinden der Frau trieb der Koffer am Weserdeich an, wo Passanten ihn fanden.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben