Niedersachsen

Ehefrau erstochen: 49-Jähriger muss in Haft

Wegen der Tötung seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau muss ein 49 Jahre alter Mann für fünf Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Verden verurteilte den Mann am Donnerstag wegen Totschlags in einem minderschweren Fall, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Strafmildernd habe sich die psychische Erkrankung des Mannes ausgewirkt. Mit dem verhängten Strafmaß blieb das Gericht unter der Forderung der Verteidigung. Diese hatte auf sechs Jahre Haft plädiert, die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre verlangt.

Von dpa
22. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Im Streit hatte der Mann aus Weyhe (Landkreis Diepholz) Ende März mit einem Messer fünfmal auf die 43 Jahre alte Frau eingestochen. Die erwachsene Tochter alarmierte Polizei und Rettungsdienst, eine Notärztin stellte den Tod der Frau fest.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Mehr Arbeitslose zum Jahresstart in Niedersachsen
zur Merkliste

Niedersachsen

Arbeitslosenquote im Land Bremen steigt auf 10,5 Prozent
zur Merkliste

Niedersachsen

Mann mit Waffe raubt Supermarkt in Ilsede aus
nach Oben