Bremerhaven

Das nächste Sorgenkind: Bremenports sperrt Südmole

Das Drama um die Nordmole mit dem havarierten Turm ist noch nicht beendet, da wird schon die nächste Sperrung verkündet: Bremenports nimmt sich jetzt die Südmole vor. Die Details zu Bauarbeiten sind jetzt mitgeteilt worden.

Jetzt ist die nächste Mole für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt: Laut Bremenports sind die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung gestartet. Damit sollen die Schäden einer Schiffskollision aus dem Jahr 2020 aufgearbeitet werden.

Jetzt ist die nächste Mole für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt: Laut Bremenports sind die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung gestartet. Damit sollen die Schäden einer Schiffskollision aus dem Jahr 2020 aufgearbeitet werden.

Foto: Arnd Hartmann

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Vorzeitig zurück in Bremerhaven: „Mein Schiff 3“ gibt Gas
nach Oben