Zeven Mein Moment 2022

Das Hurricane ohne Corona-Angst: Ein Stückchen Freiheit

Wer beim Hurricane-Festival in Scheeßel an Matsch und Regen denkt, der irrt. So habe ich mir das vor meinem ersten Besuch auf dem Eichenring auch vorgestellt. In diesem Jahr war es aber anders: Hitze, Sonne, Dreck, Staub und Glitzer.

Das erste Mal auf dem Hurricane-Festival. Statt Matsch und Regen gab es Sonne, Hitze und Glitzer. Und somit war es ganz anders als ich es erwartet habe.

Das erste Mal auf dem Hurricane-Festival. Statt Matsch und Regen gab es Sonne, Hitze und Glitzer. Und somit war es ganz anders als ich es erwartet habe.

Foto: Overschmidt

Die Sonne schien, es war keine Wolke am Himmel zu sehen und es war bullenheiß. Das ist das Erste, an das ich denke, wenn ich an mein erstes Mal auf dem Hurricane-Festival in Scheeßel denke. Weiter denke ich an trockenes Gras, das schon längst nicht mehr grün ist. Damit verbunden ist Staub. Und zwar jede Menge.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben