Bremerhaven

CDU: Jetzt Konsequenzen aus dem OTB-Aus ziehen

Nach dem endgültigen Aus für den Offshore-Terminal Bremerhaven fordert CDU-Fraktionschef Thorsten Raschen den Senat zu schnellem Handeln auf.

Nach dem endgültigen Aus für den Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) muss der Senat nach Ansicht der CDU jetzt schnell handeln, wenn Bremerhaven nicht endgültig die mit der Offshoreindustrie verbundenen Chancen verpassen soll. Die Offshoreindustrie benötige Standorte an Kajen, ohne Schleusen und mit einer ausreichenden Wassertiefe, so CDU-Fraktionschef Thorsten Raschen: „Über viele Jahre hat der Bremer Senat durch diverse Fehlentscheidungen den OTB gegen die Wand gefahren. Als Konsequenz ist in Bremerhaven nur noch die Forschung für die Offshorewindenergie übrig geblieben“, kritisiert Raschen: „Trotzdem sagen alle Experten Bremerhaven gute Chancen bei den neuen gesteigerten Ausbauzielen in der Offshoreindustrie voraus. Allerdings erfordert es dazu jetzt schnelle Entscheidungen in Bremen.“ (pm/ger)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bremerhaven investiert Millionen in den Klimaschutz
zur Merkliste

Bremerhaven

„American Xmas“ mit Seldom Sober in Kuddels Musikkneipe
nach Oben