Tarmstedt

Buchholzer wünschen sich Sonntagsgeläut zurück

Die Testphase hat es gezeigt: Es gibt in Buchholz mehr Menschen, denen das Geläut am Sonntagmorgen gefällt, als jene, die wollen, dass die Glocken verstummen. Der Rat der Gemeinde Vorwerk hat deshalb beschlossen: Es wird wieder geläutet - aber kürzer.

In der Gemeinde Vorwerk läuten mehrmals am Tag die Glocken. Weil ein Buchholzer sich daran störte, wurde das Sonntagsgeläut morgens um 9 Uhr ausgesetzt. Jetzt ertönt die Glocke wieder.

In der Gemeinde Vorwerk läuten mehrmals am Tag die Glocken. Weil ein Buchholzer sich daran störte, wurde das Sonntagsgeläut morgens um 9 Uhr ausgesetzt. Jetzt ertönt die Glocke wieder.

Foto: Frömmrich

Das Glockengeläut in der Gemeinde Vorwerk bedeutet für viele Menschen Tradition und Struktur. Die Glocken geben Hinweis auf die Zeit und auf bestimmte Ereignisse, wie Todesfälle und Beerdigungen etwa, erklärt Jens Frömmrich im Nachgang der jüngsten Ratssitzung. Andere empfinden es jedoch als unnötig und schlicht als Lärm. Besonders am Sonntag, weiß der Bürgermeister. Ein jetzt gefasster Kompromiss soll bewirken, dass künftig alle Seiten zufrieden sind.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

Ein attraktives Zeven für Kinder und Jugendliche
nach Oben