Zeven

Bremervörde: Junge Musiker bekommen Geld vom Kreis

Das Jugendorchester der Bremervörder Stadtkapelle erhält ab 2023 jährlich wiederkehrend einen Zuschuss in Höhe von 1800 Euro aus der Kreiskasse.

Mit der Zusage, regelmäßig wiederkehrend einen Zuschuss zahlen zu wollen, hält sich der Rotenburger Kreistag üblicherweise zurück, schließlich kommt man schlecht wieder raus aus der Nummer. Beim Jugendorchester der Bremervörder Stadtkapelle machen die Abgeordneten nun eine Ausnahme. Das 2018 von Stadtmusikanten und dem Förderverein des Bremervörder Gymnasiums gegründete Jugendorchester erhält ab 2023 einen jährlichen Zuschuss aus der Kreiskasse in Höhe von 1800 Euro. Das hat der Kreistag einstimmig beschlossen. Überzeugt hat die Abgeordneten das Engagement der jungen Musiker und die Tatsache, dass sie beispielsweise mit Auftritten in Stade und Bremerhaven für Furore gesorgt und Publikum jenseits der Kreisgrenze erreicht und begeistert haben. (tk)

Thorsten Kratzmann

Reporter

Thorsten Kratzmann stammt aus Zeven, hat in Göttingen und Hamburg Geschichte, Ethnologie und Politik studiert und ist seit 1994 bei der Zevener Zeitung beschäftigt.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben