Niedersachsen

Bovenschulte schmückt zuhause gern den Weihnachtsbaum

Der Bremer Bürgermeister Bovenschulte hört zum Fest Klassik und Folkpunk. Er mag Weihnachten, hat aber auch etwas daran auszusetzen.

Von dpa
23. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Andreas Bovenschulte, Bürgermeister von Bremen, spricht bei einem dpa-Interview im Rathaus.

Andreas Bovenschulte, Bürgermeister von Bremen, spricht bei einem dpa-Interview im Rathaus.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

Für den Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte (57) ist das Schmücken des Weihnachtsbaums der schönste Brauch zum Fest. Er bekomme „nicht dezent nur ein paar Kügelchen, sondern der muss so richtig überladen sein“. Der SPD-Politiker sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wenn der Baum am Heiligabend vormittags aufgestellt und geschmückt wird, dann wird es entspannter und ruhiger.“

Zuerst gebe es immer Diskussionen, ob der Baum nun gerade steht oder nicht. „Dann muss er behängt werden mit allem, was die über viele Jahre bestückte Sammlung von Christbaumschmuck so hergibt.“

Zwar seien seine Töchter schon erwachsen, „trotzdem werden wir da die Kindheitstraditionen fortsetzen“. Musikalisch gehöre für ihn „Ave Maria“ genauso zum Fest wie „Fairytale of New York“ von der Folkpunk-Band The Pogues, sagte Bovenschulte. In seinem Elternhaus habe der Baum immer lange bis ins neue Jahr gestanden. Das sei der einzige Wermutstropfen an Weihnachten: dass es zu kurz sei.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Fußgänger in Bremen lebensgefährlich verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Studie: Kinder und Jugendliche in Bremen oft armutsgefährdet
zur Merkliste

Niedersachsen

Landkreistag will gegen Landtag klagen
nach Oben