Bremerhaven

Am Schaufenster Fischereihafen lief es sorgenvoll bis super

Eine erste Saison-Bilanz der Akteure im Schaufenster Fischereihafen in Bremerhaven fällt unterschiedlich aus - von „sorgenvoll“ bis „super“. Überraschend ist, warum Kai Kähler vom Historischen Museum sehr auf eine Eröffnung im Fischbahnhof wartet.

Blick auf Gera und das Feuer.

Im Schaufenster Fischereihafen bilanzieren die Akteure die Saison.

Foto: Arnd Hartmann

Auch in Bremerhavens zweitem touristischen Standort, dem Schaufenster Fischereihafen, geht die Saison zu Ende: Der Musiksommer am Donnerstag sei gut gelaufen und jeder Bauern- und Mottomarkt an den Wochenenden „super“ besucht gewesen, freut sich Michael Arzenheimer, Geschäftsführer der Werbe und Veranstaltungs GmbH Schaufenster Fischereihafen. „Die Menschen wollten ein paar Stunden all das Schlimme vergessen und die Seele baumeln lassen“, vermutet er. Der letzte Bauernmarkt steht noch aus: Am Sonntag, 6. November dreht sich alles um Grünkohl.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

CO2-Emissionen im Land Bremen um 31 Prozent gesunken
nach Oben