Bremerhaven

Beim AWI in Bremerhaven sind die Fische umgezogen

Das Alfred-Wegener-Institut (AWI) baut viel. Doch die Baustelle gegenüber dem Stammhaus an der Doppelschleuse war ursprünglich nicht geplant. Die Bassins mit Fischen und anderen Meereswesen, zu denen geforscht wird, brauchten ein neues Domizil.

Das Alfred-Wegener-Institut an der Doppelschleuse. Im Hintergrund beim Kran ist die aktuelle Baustelle zu sehen.

Das Alfred-Wegener-Institut an der Doppelschleuse. Im Hintergrund beim Kran ist die aktuelle Baustelle zu sehen.

Foto: Luftfoto: Scheer

Es ist ein eher unfreiwilliger Umzug. In den gekühlten Hälterungsräumen werden unter anderem Fische und Krebse vorgehalten, zu denen die AWI-Wissenschaftler forschen. Zurzeit sind die Bassins aus dem Anbau am ehemaligen Nordsee-Museum in Container ausgelagert, die unterhalb der Kurve an der Bussestraße stehen. Eine Zwischenlösung.

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben