Zeven

Ausschussmitglieder wollen keine höheren Steuern in Zeven

Was für eine ungewöhnliche Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Zeven. Ohne eine Empfehlung wurde der städtische Haushalt an den Verwaltungsausschuss weitergeleitet. Einig waren sich alle aber beim Votum gegen höhere Steuersätze in der Stadt.

Geld

Die Mitglieder des Finanzausschusses der Stadt Zeven haben sich geschlossen gegen höhere Steuerhebesätze ausgesprochen.

Foto: Archiv

Es sind imposante Zahlen, die Kämmerer Kai Michaelsen den Finanzexperten präsentierte. Erträgen in Höhe von 28,8 Millionen im laufenden Haushalt stehen Ausgaben in Höhe von 29,5 Millionen Euro gegenüber. Der ursprünglich befürchtete Fehlbetrag von 1,6 Millionen ist um eine Million verringert worden. Im Investitionshaushalt ist sogar ein positiver Saldo von rund 300.000 Euro vorgesehen. Wenn alles so beschlossen wird - und das ist ungewiss, da die Ausschussmehrheit eine Beschlussempfehlung ablehnte. Über den Haushalt wurde nämlich abgestimmt, bevor es um die Steuererhöhungen ging - und da sah man sich außerstende, eine Empfehlung abzugeben.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 7,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

Fluppe: Musiker haben ihre Wurzeln rund um die Region Zeven
nach Oben