NORD|ERLESEN

Wie Pistolen-Heino im Fischereihafen für Arbeitsschutz sorgte

„Pistole“ ist kein schlechter Spitzname für einen Mann, dessen Beruf es ist, überall nach dem Rechten zu gucken. Dass Heino Brockhage im Fischereihafen so genannt wurde, hatte er dem legendären Herbert Franke zu verdanken. Der Fischräucherer war nicht das einzige Original, das er im Laufe seiner jahrzehntelangen Tätigkeit für das Gewerbeaufsichtsamt kennenlernte. Längst zählt Brockhage auch selbst zu den Legenden des Fischereihafens: Alle kennen ihn, und er kennt alle Geschichten.

Heino Brockhage - Mann mit grauen Haaren und Brille.

125 Jahre Fischereihafen: Urgestein Heino Brockhage kennt den Fischereihafen wie seine Westentasche mit vielen Anekdoten der letzten Jahrzehnte. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

kreiszeitung-wesermarsch.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

kreiszeitung-wesermarsch.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

kreiszeitung-wesermarsch.de

1. Monat statt 9,90 €0,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Werften haben Fischereihafen früh für sich entdeckt
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem Ende der Hochseefangflotte wandelt sich der Fischereihafen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Fischhandel hat den Hafen groß gemacht
nach Oben